5. Magdeburger Editha-Fest 2013

5. Magdeburger Editha-Fest 2013

Freitag, 10. Mai
________________________________________
10:00 Uhr – Empfang der Gäste
Uta Luise Zimmermann-Krause, Ottonentheater e.V.
Grußworte: Dr. Rüdiger Koch, Bürgermeister der Landeshauptstadt Magdeburg, Beigeordneter für Kultur und Sport | Heike Ponitka, Leiterin Amt für Gleichstellung der Landeshauptstadt Magdeburg |Guido Erbrich, Geschäftsführer Roncalli-Haus, Prämierung älteste und jüngste Teilnehmerin
Musikalische Umrahmung | Ivana Sieberling, Barockflöte/Traversflöte | Lydia Schmitt, Barockflöte
Roncalli-Haus, Max-Josef-Metzger-Str. 12/13

11:15 Uhr – Spaziergang zur Schiffsanlegestelle Petriförder

12:00 Uhr – Spazierfahrt Weiße Flotte Magdeburg
Konzert und Gesang, Rudolf Herkula, Tenor | Ivana Sieberling, Barockflöte/ Traversflöte | Lydia Schmitt, Barockflöte
Unterhaltung „Prinzessin Editha zu Schiff auf der Elbe“, Uta Luise Zimmermann-Krause
Arrangement/Künstlerische Leitung: Rudolf Herkula, Ende 13:00 Uhr

15:30 Uhr– Vortrag mit Bildprojektion
„Frühe Befestigungen und Bauten auf dem Magdeburger Domhügel. Was war hier, bevor Otto und Editha nach Magdeburg kamen?“ (Rainer Kuhn, Archäologe) | Anschließend Gespräch
Roncalli-Haus | Ende 17:00 Uhr

19:00 Uhr – Uraufführung – Theater „Ottos Morgengabe für Editha“, Teile 1 und 2
Mitwirkende: Otto der Große: Florian Schreiter
Königin Editha: Anne-Kathrin Lentge (Heidekönigin seit 2012) Königin Mathilde: Viola Stengel | Slawin Kara: Viola Stengel Bischof Hebrech: Ekkehard Schwarz | Notar Notker: Ekkehard Schwarz | Gesandter Bekir aus Byzanz: Bekir Mengilli, Text/Inszenierung/Regie: Uta Luise Zimmermann-Krause,
Roncalli-Haus | Ende 21:00 Uhr

________________________________________
Samstag, 11. Mai
________________________________________

10:00 Uhr – Geführter Spaziergang „Entlang der Kirchen am Hochufer der Elbe“
Treffpunkt: Eingang Dom St. Mauritius und Katharina
Route: Domplatz – 40. Frauenort in Sachsen-Anhalt – Kloster Unser Lieben Frauen – Johanniskirche – Magdalenenkapelle – St. Petri – Walloner Kirche

11:00 Uhr – Konzert: Gesang/Orgel/Trompete
Rudolf Herkula, Tenor Stefan Schluricke, Orgel Jens Kubbutat, Trompete Arrangement/Künstlerische Leitung: Rudolf Herkula
Walloner Kirche | Ende 12:00 Uhr

12:30 Uhr – Theater „Ottos Morgengabe für Editha“, Teil 1
Restaurant „Fürstenwall“ mit Garten

13:30 Uhr – Ottonen-Festmahl

14:30 Uhr – Theater „Ottos Morgengabe für Editha“, Teil 2
Mitwirkende: Otto der Große: Florian Schreiter, Königin Editha: Anne-Kathrin Lentge (Heidekönigin seit 2012), Königin Mathilde: Viola Stengel
Slawin Kara: Viola Stengel, Bischof Hebrech: Ekkehard Schwarz, Notar Notker: Ekkehard Schwarz, Gesandter Bekir aus Byzanz: Bekir Mengilli
Text/Inszenierung/Regie: Uta Luise Zimmermann-Krause,
Restaurant „Fürstenwall“ mit Garten | Ende 15:30 Uhr

18:00 Uhr – Gottesdienst (kath.) | St. Sebastian

19:30 Uhr – Orgelkonzert (Details siehe Flyer der Veranstaltung)
Dom St. Mauritius und Katharina | Ende 21:00 Uhr

________________________________________
Sonntag, 12. Mai (Muttertag)
________________________________________

10:00 Uhr – Gottesdienst (ev.) mit Domprediger Giselher Quast
Dom St. Mauritius und Katharina

10:00 Uhr – Gottesdienst (kath.) | St. Sebastian

11:30 Uhr – Gedenken am Grab der Königin Editha, Ehrung mit Blumen

12:30 Uhr – Historienspiel
„Wichmann ersehnt Otto und Editha“, Teil 1
Roncalli-Haus

12:50 Uhr – Editha-Festmahl
Mittagskonzert und Unterhaltung, Ivana Sieberling, Barockflöte/Traversflöte, Lydia Schmitt, Barockflöte

13:50 Uhr – Historienspiel „Wichmann ersehnt Otto und Editha“, Teil 2
Mitwirkende: Otto der Große: Florian Schreiter, Königin Editha: Anne-Kathrin Lentge (Heidekönigin seit 2012), Kaiserin Adelheid: Viola Stengel, Bischof Wichmann von Seeburg: Ekkehard Schwarz
Text/Inszenierung/Regie: Uta Luise Zimmermann-Krause
Roncalli-Haus | Ende 14:20 Uhr

15:00 Uhr– marego-Fahrt zum Elbauenpark
Rhododendronblüte | Panoramabahnfahrt | Besuch im Schmetterlingshaus | Führung im Jahrtausendturm, Ticket bis Folgetag gültig

18:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Schreibe einen Kommentar